Profil

Kein anderer Ausbildungsgang erlaubt gleichzeitig eine Beschäftigung mit einem so breiten Fächerspektrum und eine vergleichbare fachliche Vertiefung. Diese ausgewogene Allgemeinbildung befähigt dich, später ein wissenschaftliches Studium zu ergreifen. Sie ist aber auch dann eine wichtige Qualifikation, wenn du im Anschluss an das Gymnasium eine Weiterausbildung an einer Fachhochschule oder ein Übertritt in eine berufliche Tätigkeit anstrebst. Die erworbenen grundlegenden Kenntnisse sind die Basis für ein lebenslanges Lernen.
Das Gymnasium fördert zudem die geistige Offenheit und die Fähigkeit zum selbständigen Urteilen. Du gelangst zu jener persönlichen Reife, die Voraussetzung für ein Universitäts- bzw. Hochschulstudium ist und die dich auf anspruchsvolle Aufgaben in der Gesellschaft vorbereitet. Die Absolventinnen und Absolventen des Gymnasiums sollen in die Lage versetzt werden, eigenverantwortlich zu handeln, aber ebenso mit anderen zusammenarbeiten zu können.

Die hier kurz umrissenen Zielsetzungen werden in einem vierjährigen Ausbildungsgang vermittelt (Anschluss an die zweite oder dritte Sekundarklasse). Er schliesst mit der gymnasialen Maturität ab, die zum prüfungsfreien Zugang zu Universitäten und Hochschulen berechtigt.

Broschüre «Mittelschulen des Kantons St.Gallen»

Nicolas

Nicolas

Schwerpunktfach Latein

«Früher führten alle Wege nach Rom. Heute führen vom Lateingymnasium die Wege zu sämtlichen Studiengängen.»